Fragen Sie einen Hautarzt: Was sind Mitesser?

Auf der Suche nach einem makellosen, strahlenden Teint haben wir zugegeben, dass wir alle Anstrengungen unternommen haben, um jede Spur von Akne zu beseitigen - aber wir sind uns alle einig, dass Mitesser das Schlimmste sind. Die hartnäckigen kleinen schwarzen Flecken an Nase, Kinn und Stirn beeinträchtigen nicht nur das Aussehen unserer wunderschönen Haut, sondern scheinen auch die schlimmste Form von Akne zu sein, da sie notorisch schwer endgültig zu bannen sind.

Wenn Sie nicht regelmäßig Gesichtsbehandlungen erhalten und sich für Extraktionen entscheiden, lesen Sie dies wahrscheinlich, weil Sie noch nicht das Allheilmittel für lästige Mitesser gefunden haben. Bevor Sie sich jedoch mit DIY-Extraktionen beschäftigen (die ein großes No-No sind) oder sich mit harten Peelings beschäftigen, ist es wichtig, die Grundlagen der Mitesser zu verstehen - und hier kommen wir ins Spiel. Wir haben mit einigen der besten Dermatologen des Landes gesprochen, um zu den zu gelangen Der Grund, warum diese allzu häufige Hautpflege so schlimm ist, und, was noch wichtiger ist, wie man sie endgültig auslöscht.

Scrollen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über Mitesser wissen müssen.

Was genau ist ein Mitesser?

Um Mitesser zu behandeln, muss man sie wirklich verstehen. Eine Mitesser - medizinisch bekannt als Komedone - ist eine Pore, die mit einer Mischung aus abgestorbenen Hautzellen und Talg und Krusten verstopft ist erscheint dunkel (dazu später mehr). Der in New York lebende prominente Dermatologe Whitney Bowe erklärt weiter, dass Poren tatsächlich winzige Haarfollikel sind: "Wir haben winzige Haarfollikel auf Gesicht, Brust und Rücken, die sich an der Oberfläche unserer Haut öffnen, und wir sehen diese Öffnungen als Poren. "

Kenneth Howe, MD von Wexler Dermatology, fügt hinzu, dass wenn die Pore nahe genug an der Oberfläche ist, um der Luft ausgesetzt und verstopft zu werden, "die Spitze oxidiert und dunkel wird. Das ist Ihr Mitesser." Im Gegensatz zu geschlossenen Komedonen, auch bekannt als Whiteheads, entspricht eine offene Pore einem Mitesser.

Wie unterscheiden sich Mitesser von Talgdrüsen?

Der Betrüger, der als Talgfaden bekannt ist, wird gemeinhin als Mitesser verwechselt. Wenn Sie in einen dieser Vergrößerungsspiegel geschaut haben (und seien wir ehrlich - wer hat das nicht?), Dann haben Sie wahrscheinlich an einer Stelle ein Talgfilament für einen Mitesser verwechselt. Die Zwei aussehen Ähnlich, obwohl völlig anders, wie Michele Farber von der Schweiger Dermatology Group erklärt. "Talgdrüsenfilamente sind natürliche Teile Ihrer Poren, die die Haut mit Öl versorgen sollen", sagt sie.

Bowe stimmt zu und fügt hinzu: "Sie können sie nicht sehen, ohne einen Vergrößerungsspiegel. Mitesser hingegen sind größer und leicht über der Hautoberfläche erhöht. Wenn Sie Ihre Augen schließen und Ihre Hand über die Haut streichen, sind Sie es Ich kann einen Mitesser fühlen, aber ich kann keinen Talgfaden fühlen. " Übersetzung: Lassen Sie Letzteres in Ruhe.

Warum bekomme ich immer wieder Mitesser?

Wir wissen, dass Mitesser durch Talg und abgestorbene Hautzellen verursacht werden, die die Poren verstopfen, aber warum hören diese abgestorbenen Hautzellen nicht einfach auf? Es ist ein bisschen kompliziert. "Die Hautzellen, die Follikel (Poren) auskleiden, die zu Mitessern neigen, haben sich als hyperproliferativ erwiesen, was bedeutet, dass sie ungewöhnlich schnell wachsen", sagt Howe."Normalerweise wandern die Hautzellen, die einen Follikel auskleiden, mit einem Ölstrom an die Oberfläche, aber in Follikeln, die zu Mitessern neigen, wird dieser Prozess durch die schnelle Wachstums- und Umsatzrate der Hautzellen überfordert." Grundsätzlich verursachen zu viele Hautzellen einen Stau in unseren Poren.

Der vom Board zertifizierte Dermatologe und Amarte-Gründer Craig Kraffert fügt hinzu: "Mitesser treten auf, wenn sich Hautschuppen und Hautöle zu Pfropfen in den Kanälen verfestigen, die von den Öldrüsen tief in der Haut zur Hautoberfläche führen." Er sagt, die Viskosität von beiden bestimme, ob sich Mitesser bilden oder nicht, und: "Diese Eigenschaften werden von hormonellen Faktoren vererbt und stark beeinflusst."


Was sind die größten Mythen über Mitesser?

"Erstens, waschen Sie Ihr Gesicht Mehr wird Mitesser loswerden ", sagt Farber." Gute, sanfte Hautpflege hilft jeder zu Akne neigenden Person - aber ein übermäßiges Schrubben kann Sie fettiger machen, da Ihre Haut das auffüllt, was Sie ständig entfernen. "

Craig Kraffert, MD, sagt, der Mythos Nummer eins sei, dass "Mitesser auf mangelnde Sauberkeit oder mangelnde Hygiene hinweisen. Tatsächlich verhindert die Sauberkeit der Haut nur sehr wenig die Bildung von Mitessern bei denen, die für sie prädisponiert sind." Howe fügt hinzu: "Einige denken, dass sie aufgrund von Schmutz dunkel sind, im Gegensatz zu der Oxidation, die auftritt."

Wie kann ich sie loswerden und in Zukunft verhindern?

Obwohl jeder Fall anders ist, sind sich Dermatologen einig, dass die Pflege der gereinigten Haut oberste Priorität hat. "Alles, was an der Oberfläche erstarrt ist und Unebenheiten verursacht, sollte abgewaschen werden", sagt Kraffert. "Die Reinigung nach dem Training sollte eher früher als später erfolgen, damit Öl, Kalk und Salz nicht einsetzten."

Er empfiehlt Amate Daily Wonder Cleansing Foam (40 US-Dollar), um die Arbeit zu erledigen, und fügt hinzu, dass es bei den Inhaltsstoffen am besten ist, Retinoide, Schwefel, Benzoylperoxid und in geringerem Maße AHAs in ein solches Regime einzubeziehen. " Howe empfiehlt, sich für den heiligen Gral der Hautpflege zu entscheiden: gute alte Vitamin-A-Derivate. "Die bekannteste und effektivste davon ist eine Tretinoin-Creme wie Retin-A." Retinoide steigern den Zellumsatz, sodass die Poren weniger wahrscheinlich verstopfen und zu Mitessern oder Akne führen.

"Die Haut einiger Menschen ist zu empfindlich, um Tretinoin zu verwenden, das austrocknen kann. In diesem Fall können sie Adapalene oder Epiduo, mildere" Cousins ​​"von Tretinoin, besser vertragen", fügt er hinzu.

Konsultieren Sie immer Ihren Dermatologen, bevor Sie eine gezielte Hautpflege einnehmen. Farber weist darauf hin, dass rezeptfreie Behandlungen in leichteren Fällen ebenso wirksam sein können. "Produkte mit Beta-Hydroxysäuren wie Salicylsäure können zum Peeling beitragen. Sanfte Peelings wie Drunk Elephant T.L.C. Framboos Glycolic Night Serum (90 USD) mit Inhaltsstoffen wie Glycolic Acid können ebenfalls dazu beitragen, das Erscheinungsbild der Haut zu glätten." Bowe ist auch ein Befürworter der Akne bekämpfenden Salicylsäure und empfiehlt Dermalogica Daily Resurfacer ($ 70).

"Es enthält genau die richtige Menge an Salicylsäure, die in die Poren eintaucht und Ablagerungen, abgestorbene Zellen und Talg auflöst. Es ist kraftvoll, aber sanft."

Als nächstes die sieben Sommer-Hautpflegeprodukte, von denen wir nicht genug bekommen können.